[Gekennzeichnet als Werbung wegen unbezahlter Produktnennungen und Affiliate-Links. Mehr Details findest du unten.]

Was muss unbedingt auf die Packliste für Thailand mit Baby oder Kleinkind? Mama Fabienne berichtet welche Reiseutensilien sie für 6 Wochen in Thailand dabei hatte, wie oft sie sie wirklich benutzt hat und was sie sofort wieder mitnehmen würde.

Ich habe vor der Reise viel recherchiert, mich informiert, Blogs gelesen, nach Tipps und Erfahrungen gesucht. Wir hatten uns z.B. über Sonnenschutz und Mückenschutz informiert, frühzeitig mit einer Packliste begonnen und immer wieder nach hilfreichen Reiseutensilien geschaut.

Teilweise hatten wir Dinge dabei, bei denen wir vermutlich die Einzigen sind, die das mitnehmen, z.B. die Schwimmweste für den Kleinen.

Aber einige Tipps aus dem Internet und Büchern waren wirklich super.

Dies waren unsere liebsten Reise-Gadgets, die ich definitiv für eine Reise nach Thailand mit Baby/Kleinkind empfehlen kann:

Reisebuggy


Wir haben uns für den Joie Litetrax 4 entschieden. Mit einer Hand zusammenklappbar, großer Korb unten, großes Sonnenverdeck mit Lüftungsöffnungen, Rückenlehne verstellbar bis das Kind fast flach liegt, praktisches Tray am Griff mit einem kleinen Staufach und 2 Getänkehaltern, große Räder.

Der Buggy lässt sich super schieben, ist wendig und es geht viel rein. Wir haben ihn noch mit Karabinern rechts und links am Griff upgegradet und unsere Strandsachen daran gehängt.

Kids Fly Safe Cares Gurt


Dieses Gurtsystem wird am Flugzeugsitz befestigt und mit dem vorhandenen Gurt verbunden. Das Ergebnis ist ein, fast wie im Auto, gut angeschnalltes Kind mit Schultergurten und einer Schnalle vor der Brust.

Auch im Minivan, der keinen 3-Punkt-Gurt hatte, und somit nicht für den Kindersitz geeignet war, haben wir den Cares Gurt verwendet. Er ist zwar eigentlich nicht für Autos zugelassen, aber das war sicher besser als nichts.

Jetkids Bedbox


Eine Box mit einer Matratze, durch die der Flugzeugsitz zu einem kleinen Bett verlängert werden kann. Somit konnte unser Kleiner nach dem Start liegend schlafen, wir konnten unsere Füße mit darauf abstellen, als er wach war fiel er beim Spielen nicht vom Sitz und auch seine Spielsachen hatten Platz.

Außerdem passt in die Box überraschend viel rein!

Deryan Reisebett


Ein kleines, faltbares Zelt-Bett das super in die Reisetasche passt, mit Isomatte und Luftmatratze, UV-Schutz 50 und Moskitonetz.

Wir stellen es immer auf ein drittes Bett, ganz an die Wand, oder aufs Sofa. Zur Not auch mal auf den Boden. Für die Kleinen ist das erst mal gewöhnungsbedürftig allein in so einem Zelt zu sein, wenn man das Kind aber schon daheim daran gewöhnt klappt es super.

Everearth Strandpooldecke


Eine Picknickdecke auf der einen Seite, ein Pool auf der anderen. Einfach ein Loch in den Sand graben, die Decke reinlegen und mit der mitgelieferten Tragetasche etwas Wasser aus dem Meer holen.

Unser Sohn konnte so den ganzen Tag in seinem kleinen Privatmeer planschen, war im Schatten, es gab keine Gefahr durch Wellen oder Tiere

Sogar ich saß manchmal darin, wenn er in der Trage eingeschlafen war, und habe immer wieder Wasser über das Tuch an seinem Rücken laufen lassen.

Neso-Zelt


Wir haben lange überlegt wie wir uns am Strand vor der Sonne schützen. Unsere Strandmuschel war zu groß für die Reisetaschen. Ein Sonnenschirm reicht nicht für uns drei, fliegt ständig weg und je nach Boden bekommt man ihn kaum in den Sand gesteckt.

Bei MamasReiseHacks entdeckten wir dann zufällig das Neso-Zelt (Link zu baugleichem Zelt von Qrout, da Neso aktuell nicht verfügbar) und waren sofort begeistert. Kleines Packmaß, große Schattenfläche, schneller und wirklich einfacher Aufbau.

Urban Kanga Reisekindersitz


Ebenfalls bei MamasReiseHacks entdeckt. Ein zusammenklappbarer Kindersitz für unterwegs, der allen EU-Normen entspricht und somit sicher ist, auch wenn er mit einem 9kg Kind auf den ersten Blick nicht so wirkt.

Besser als gar keiner, dachte ich, und jetzt mit etwa 12kg, sitzt unser Sohn da super drin.

Außerdem passt der Sitz sogar auf den Sitz des Buggys, man könnte also theoretisch den Autositz mit schlafendem Kind aus dem Taxi ausbauen und in den Buggy stellen.

Mikrofaser Handtücher


Wir wussten, dass es in unserem Appartement nur Handtücher zum Duschen gibt, also brauchten wir noch welche für den Strand. Mikrofaser Tücher sind klein zusammen faltbar, trocknen den Körper sehr gut und schnell, man hat nicht haufenweise Sand im Rucksack und sie trocknen in der Sonne schnell wieder. Wir hatten für jeden von uns gleich 2 dabei.

120x120cm Spucktücher


Diese Riesen-Spucktücher, die wir nur für den Urlaub gekauft haben, hat unser Sohn plötzlich gerne zum schlafen genommen. Als leichte Decke im Sommer, zum schmusen, und auch zum spielen.

Gedacht waren sie eigentlich für Folgendes: Im Buggy schwitzt er beim schlafen immer, und bei dem thailändischen Klima wollten wir ihm das nicht antun. Wir haben ihn also wenn er eingeschlafen ist immer mit einem feuchten/nassen Spucktuch zugedeckt, damit er, zum Einen komplett vor der Sonne geschützt ist, auch an den Beinen und Füßen, aber hauptsächlich, um ihn durch die Verdunstung etwas zu kühlen.

Einer dort kennen gelernten Freundin hat das Tuch aber auch schon mal als „Rock“ gedient, sodass sie einen Tempel besichtigen konnte.

Baby-Schwimmweste


Klar, ist vielleicht etwas überflüssig, aber wer die kleinen Longtailboote kennt, möchte bei starkem Wellengang vielleicht doch nicht ohne Schwimmweste auf dem offenen Meer sein.

Ich wollte also mein Kind auch nicht ohne Weste mitnehmen.

Auch ohne Wellengang erwies sich die Schwimmweste allerdings als sehr hilfreich. Sie gab unserem Sohn Stabilität und so konnten wir das schlafenden Baby mehrfach an andere Personen übergeben und wieder zurücknehmen um ins Boot hinein bzw. hinauszuklettern. Normalerweise wäre er dabei aufgewacht.

Die Weste hat aber den Rücken und den Kopf super gestützt. Ich habe ihn sogar so in den Sand legen und über ihm unser Zelt aufbauen können ohne dass er etwas davon bemerkt hätte.

Totsbots Schwimmwindeln


Schwimmwindeln kann man im Ausland oft nicht kaufen. Klar können die Kleinen auch nackig schwimmen, aber mit schneeweißem Popo in die Sonne ist definitiv nicht ideal. Unser Sohn fand es auch nicht so toll nackig im Dreck zu sitzen.

Da wir keine Unmengen an Schwimmwindeln mitnehmen wollten, haben wir waschbare Schwimmwindeln mit Klettverschluss gekauft. Abends unter der Dusche ausgespült, ab uns zu mit der restlichen Wäsche in die Waschmaschine, und wir haben 6 Wochen mit nur 3 Schwimmwindeln verbracht.

Seit wir die haben, haben wir auch fürs Schwimmbad keine Windeln mehr gekauft. Das große Geschäft hat unser Sohn kein einziges Mal in diese Windeln gemacht, auch vorher nicht in Schwimmwindeln zum wegwerfen.

Minimonkey Minichair


Ein sehr kleiner, kompakter Reisehochstuhl. Das Stück Stoff und seine Gurte passen nach unserer Erfahrung auf jeden Stuhl der eine Sitzfläche und eine Lehne hat.

Genutzt haben wir ihn tatsächlich gar nicht so oft, weil es zum Teil Hochstühle (oft IKEA) gab, oder weil die Restaurants auch niedrige Tische hatten, bei denen man sich auf den Boden setzt. Dort konnte der kleine Mann dann einfach stehen.

In Deutschland hatten wir den Minichair aber auch immer für den Fall der Fälle in der Wickeltasche, er nimmt ja keinen Platz weg.

Die ganzen Gadgets die wir besorgt haben kommen auch mit in den nächsten Urlaub und zum Teil haben wir sie sogar regelmäßig in Benutzung.

Da haben wir natürlich einiges an Geld investiert, aber dafür kamen wir vor Ort super zurecht und haben den Kauf bei keinem einzigen Teil angezweifelt. Mehr dazu, wie wir uns vorbereitet haben und wie unsere Reise verlief liest du hier:  Elternzeit in Thailand: Mit diesen Tipps wird Thailand mit Baby zum Kinderspiel

Vielen Dank an Fabsi für diesen hilfreichen Gastbeitrag.

Dir hat der Artikel gefallen?

Lies hier: Fliegen mit Baby: Was kommt ins Handgepäck mit Baby?

Das Fliegen mit Baby Einsteigerpaket KOSTENLOS für dich!
Opt In Image
Der leichteste Weg zum entspannten Flug mit Baby und Kleinkind

All-You-Need Shoppingliste

Kinder-Gepäck Übersicht

Handgepäck-Checkliste...

Wir schicken dir das 3-teilige Fliegen mit Kind Einsteigerpaket im Tausch für deine E-Mail Adresse zu. Falls Du dies nicht möchtest, kannst Du es auch hier erwerben.

Wir geben Deine Daten niemals an Dritte weiter. Du kannst Deine E-Mail-Adresse jederzeit mit nur einem Mausklick aus unserem System löschen. Bitte lies vor Deiner Anmeldung diese wichtigen Informationen zum Datenschutz sowie die Informationen was nach der Eintragung deiner Daten passiert.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*Dieser Beitrag enthält Werbelinks. Wenn du auf Links klickst, die ich empfehle, unterstützt du damit den Fortbestand dieser Webseite. Einige Links sind so genannte Empfehlungslinks. Du zahlst nichts extra. Aber falls du etwas kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Ich empfehle nur Produkte, die ich selbst nutze, liebe und von denen ich überzeugt bin.

Das könnte dich auch interessieren