Jule F.

Erfahrungen zum Reisen mit Kindern: Die Kinder haben uns daran erinnert auch mal zu entspannen

Erfahrungen zum Reisen mit Kindern

Mit 3 Kinders durch die Welt

Jeder kennt sie, diese Traumländer, die einen nicht mehr loslassen. In denen man einfach mal etwas mehr Zeit verbringen möchte. Bei uns ist dieser Ort: Maui.

Die entspannten Menschen, das wunderbare Klima, das Meer, die Strände, die Landschaft, die Surfer, einfach alles!

Nachdem wir 2006 eine 3 wöchige Rundreise über die Hawaiianischen Inseln gemacht haben, wollten wir dieses wunderschöne Fleckchen Erde unseren Kindern zeigen.

Wir, das sind Mama Jule, Papa Peter, die 6 jährigen Surferzwillinge und unser Surferbaby (bei Reisebeginn der ersten Reise 4 Monate alt).

Den Entschluss zu fassen mit 3 Kinders so eine lange Reise zu unternehmen fiel uns nicht schwer. Wir hatten die erste Elternzeit mit den Zwillingen nicht gut genutzt und sind beide recht schnell wieder arbeiten gegangen. Die zweite Elternzeit wollten wir zusammen mit den Kindern ausgiebig nutzen.

Und ja, wir hatten Respekt so eine große Reise zu machen.

Von unseren Freunden kam viel Zuspruch, unsere Familien waren eher besorgt. Zum Glück plante eine gute Freundin parallel eine 8 wöchige Elternzeit in Neuseeland, so kamen wir uns nicht ganz so exotisch vor. Zu guter Letzt haben wir uns nicht reinreden lassen und vertrauen darauf, dass alles gut wird. Tatsächlich haben wir aber erst nach der Geburt unserer kleinen Prinzessin alles gebucht.

Wir haben uns für die 2 monatige Reise mit den Kids dazu entschieden nur eine Insel zu besuchen.

Die Idee war, tatsächlich anzukommen und den Kindern in der Zeit nicht zu viel zuzumuten. Da es die erste große Reise mit Kids war, mussten auch wir erstmal testen wie gut das klappt.

Wir haben früh in der Planung angefangen mit unseren Kindern über die Reise zu sprechen. Für sie war es der erste Flug, die erste große Reise, das erste Mal unterwegs mit Baby… Unsere Freude auf die Reise wirkte ansteckend auf die Kinder und sie waren voller Vorfreude, keine Spur von Ängsten oder Sorgen. Bücher über Flugzeuge, Flughäfen und natürlich Hawaii haben uns in Urlaubsstimmung versetzt.

Die fast 8 Wochen sind wie im Flug vergangen! Wir haben einen gesunden Mix aus Unternehmungen, Strandtagen, Spielplatzbesuchen und Sightseeing gemacht. Das Reisen mit Kindern entschleunigt mächtig und hat uns sehr gut getan. Wir mussten zwar erst lernen die Zeit einzuteilen und die Tage nicht zu voll zu packen, unsere Kinder haben uns immer daran erinnert auch mal zu entspannen und 2 Stunden am Spielplatz zu verbringen.

Den Luxus Zeit zu haben, genossen wir unglaublich.

Wir haben die Zeit genutzt um die eine Insel wirklich zu erkunden, Zeit miteinander zu verbringen.

Natürlich gab es auch mal Schwierigkeiten, die Kids haben ihre Freunde oder ihre Spielsachen vermisst. Wir haben versucht ihre Sorgen immer ernst zu nehmen. Zum Glück waren die Jungs groß  genug um bereits zu verstehen, dass wir auf der Reise das Meer und den Strand genießen können und zu Hause dann wieder unser Haus, die Freunde und die Spielsachen.

Uns hat diese Reise so gut gefallen, dass wir anschließend zusammen mit den Kindern den Entschluss gefasst haben noch einmal loszuziehen in die Welt. Ende Juli 2018 sind wir aufgebrochen um uns 1 Jahr lang die Welt anzusehen, folgt uns gerne unter www.surferkids.de

Liebe Grüße Eure Surfer-Familie

Dir hat der Artikel gefallen?

Lies hier: Das packen Apotheker in die Reiseapotheke mit Kind

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich auch interessieren

Sizilien mit Kindern Kind sitzt am Strand unter Zelt
Erfahrungen zum Reisen mit Kindern