Fliegen mit Baby. Flugzeug beim Starten

Fliegen mit Baby: 22 erfolgserprobte Tipps einer Vielflieger-Mama

Fliegen mit Baby ist für dich Stress pur? Jetzt nicht mehr. Mit diesen 22 Tipps und Strategien wird dein Flug mit Baby entspannt.

Was wenn mein Baby den ganzen Flug schreit?

Was wenn es Ohrenschmerzen hat?

Was wenn mich alle kopfschüttelnd anschauen…?

Kennst du diese Sorgen?

Dann nimm dem Panik-Hamster in deinem Kopf hier und jetzt das Futter weg.

Aber lass mich gleich etwas klar stellen.

Dies ist NICHT dein gewöhnlicher 10 Tipps zum Fliegen mit Baby Beitrag.

Ja, ich gehe auf Handgepäck, Ohrendruck und all diese Fragen in deinem Kopf ein.

Aber du bekommst zusätzlich Strategien, die funktionieren und dir Sicherheit geben.

Es sind genau die Strategien, die ich auf 63 Flügen mit Baby und Kleinkind gelernt und immer wieder verbessert habe.

Ist dir ein entspannter Flug mit Baby wirklich wichtig? Dann wirst du diese Tipps lieben.

Das Kurz-Fazit für Eilige: Wenn DU entspannt bleibst, ist es dein Kind auch. Wenn du diese Punkte beim Fliegen mit Säugling oder Kleinkind beachtest bekommst du das locker hin:

  • Vorbereitung gibt dir Sicherheit.
  • Mach dich vertraut damit, wie alles am Flughafen und im Flugzeug mit Baby abläuft.
  • Achte auf den Druckausgleich zur richtigen Zeit.
  • Packe nicht nur alles ins Handgepäck was du brauchst. Packe es auch so, dass du alles schnell zur Hand hast.
  • Wenn dein Baby schreit, nutze die Methode STERNE-Check, die ich dir unten vorstelle.

In diesem Artikel findest du noch viele weitere Tipps für deinen ENTSPANNTEN Flug mit Baby.

Erfolgserprobt auf 63 Flügen mit Baby und Kleinkind.

Das Fliegen mit Baby Einsteigerpaket KOSTENLOS für dich!
Opt In Image
Der leichteste Weg zum entspannten Flug mit Baby und Kleinkind

All-You-Need Shoppingliste

Kinder-Gepäck Übersicht

Handgepäck-Checkliste...

Wir schicken dir das 3-teilige Fliegen mit Kind Einsteigerpaket im Tausch für deine E-Mail Adresse zu. Falls Du dies nicht möchtest, kannst Du es auch hier erwerben.

Wir geben Deine Daten niemals an Dritte weiter. Du kannst Deine E-Mail-Adresse jederzeit mit nur einem Mausklick aus unserem System löschen. Bitte lies vor Deiner Anmeldung diese wichtigen Informationen zum Datenschutz sowie die Informationen was nach der Eintragung deiner Daten passiert.

Also, wie wird dein Flug mit Baby nun unfassbar stressfrei?

1. Wie bekommst du ein SICHERES GEFÜHL vor deinem Flug mit Baby?

Fliegen mit Baby. Baby liest Sicherheitsinstruktionen.

Sorge dafür, dass der Panik-Hamster in deinem Kopf schlafen geht und dass du relaxt bist.

Dein Baby wird es merken. Aber wie sollst du das anstellen?

Ich gebe es zu. Ganz so entspannt wie allein in der Business Class zu fliegen, wird dein Flug mit Baby (wahrscheinlich) nicht werden. Aber mit ein bisschen Vorbereitung kriegst du das hin.

Vorbereitung ist nicht dein Ding?

Kein Problem.

Ich hab ja schon für dich vorgearbeitet ?

Egal ob du mit Lufthansa, Emirates, Ryanair oder irgend einer anderen Fluglinie fliegst. Eigentlich alle haben auf ihrer Webseite hilfreiche Infos (wie hier z.B. das Video von TUIfly). Da darfst du anfangen.

Und wenn dir das nicht hilft? Dann bist du hier genau richtig.

Was niemand weiß…

…ist, dass auch ich richtig Angst vorm Fliegen mit Säugling hatte. Ich lag abends neben zwei leisen Schnarchern im Bett und mein Panik-Hamster fuhr Achterbahn.

Wird mein Kleiner auf der Flugreise Ohrenschmerzen kriegen? Haben die warmes Wasser im Flieger? Wie wechselt man da eigentlich die Windeln? Und wenn er weint?

Dann gucken mich bestimmt auch noch alle an, als wäre ich die egoistischste und schlimmste Mama der Welt.

Also habe ich getan was man nachts um 4 Uhr immer tun sollte, wenn man langsam paranoid wird.

Ich habe gegoogelt, habe gelesen, online Must-Haves gekauft und – 3 Tage später zurück geschickt. Ich war mega verunsichert

Auf den vielen Flügen ging bei uns öfter mal was schief. Nach vielem Ausprobieren habe ich in den letzten 5 Jahren schließlich ein System gefunden, das für uns super funktioniert. Bitte glaub mir, wenn ich dir sage:

Fliegen mit Baby ist weder schlimm noch schwer.

Das gibt dir jetzt noch kein wirklich sicheres Gefühl? Dann lies weiter.

Danach wirst du schon von selbst ruhiger und sicherer auftreten. Dein Baby wird es merken. Und entspannt zurück lächeln.

2. Wie sparst du VOR DER BUCHUNG eines Fluges mit Baby Geld und Nerven?

Fliegen mit Baby. Familie läuft zum Flugzeug

Bevor du deine Reise-Kreditkarte zum Buchen heraus holst, ist es wichtig zu wissen, was du für dein Geld alles bekommst.

Um dich nicht mit versteckten Kosten herum zu ärgern, suche dir vorher die wichtigsten Infos auf der Webseite der Fluglinie.

Extra-Tipp: Zum Buchen selbst bekommst du bei einer Flugsuchmaschine oft günstigere Preise. Wir schauen am liebsten über Momondo, denn dort siehst du auf einen Blick an welchen Tagen vor oder nach deinen Wunschtermin es vielleicht günstiger ist.

Aber zurück zu den wichtigen Infos auf der Webseite der Fluglinie. Was genau suchst du eigentlich?

(1) Bis wann fliegen Kinder kostenfrei?

Ein Flugticket für Babys unter 2 Jahren, die keinen eigenen Sitzplatz haben, kostet in der Regel ca. 10% des Flugpreises eines Erwachsenen. Kinder ab zwei Jahren zahlen je nach Fluglinie zwischen 75% bis sogar 100%.

Letzteres gilt auch wenn du für ein Kind unter 2 Jahren einen eigenen Sitzplatz buchst.

Das Gerücht hält sich also hartnäckig. Aber Kinder fliegen nie komplett kostenlos.

Um später keine böse Überraschung bei der Buchung zu erleben, gibt vorher testweise einen Flug direkt auf der Webseite der Fluglinie ein und schau, wie viel für dein Kind berechnet wird.

(2) Wie sind die Flugzeiten?

Schau nicht nur auf den Preis, sondern auch auf die Abflug-, Ankunfts- und Gesamtflugzeit.

Ich versuche möglichst einen Flug gegen Mittag oder Nachmittag zu nehmen. Es gibt kaum etwas Schlimmeres als eine Flugreise mit Baby, für den ihr alle um 2:30 Uhr aufstehen müsst um den 7 Uhr Flieger zu kriegen.

Ein Direktflug ist super. Das klappt aber nicht immer und ist auch oft zu teuer. Dann sehe ich zu, dass ich maximal einen Aufenthalt von ca. 3 Stunden habe. Dann musst du auf großen Flughäfen nicht rennen und hast auch genug Zeit um dein Kleinkind zu beschäftigen.

(3) Bekommst du ein gratis Babybett (Bassinet)?

Diese Babybettchen, die vorne an die Wand im Flieger gehängt werden, gibt es grundsätzlich nur auf Langstreckenflügen. Auf Mittelstreckenflügen innerhalb von Europa gibt es keine.

Wenn du ein Babybett auf einem Langstreckenflug haben möchtest, kannst du nach deiner Buchung bei der Airline anrufen und es dazu buchen. Achte vorher darauf, bis zu welchem Gewicht das Baby da rein darf.

Besonders wenn du allein Langstrecke fliegst ist es viel wert, das Kind zumindest mal kurz ablegen zu können während du etwas suchst oder isst. Auch wenn es darin vielleicht nicht schlafen will und du es bei Turbulenzen auch wieder heraus nehmen musst.

Leider berechnen inzwischen die meisten Airlines Gebühren dafür. Die Kosten sind zwar nicht für das Bettchen selbst, aber für den Sitzplatz in der ersten Reihe. Für dich kommt das aber aufs Gleich raus. Du musst quasi einen Sitzplatz mit erweiterter Beinfreiheit buchen, der zwischen 50 und 180 Euro pro Strecke kosten kann.

(4) Wie sind die Gepäckbestimmungen beim Fliegen mit Baby?

Fliegen mit Baby. Baby krabbelt auf Gepäckband.

Die Frage zum Gepäck ist meist etwas komplexer. Denn es ist natürlich nicht nur wichtig, ob dein Kind einen Koffer mitnehmen darf, sondern auch ob ein Autositz oder Buggy als zusätzliches Gepäckstück zählt und wie viel Handgepäck ihr mitnehmen dürft. Bei manchen Airlines wird es sonst teuer.

Für einen schnellen Überblick hol dir gerne meine Gepäckübersicht für Kindergepäck bei den wichtigsten Fluglinien. Dort siehst du auf einen Blick was du an Handgepäck, Freigepäck, Kinderwagen, Autositze etc. mitnehmen darfst. Oder lies einfach weiter.

3. Bekommst du mit Baby ein HANDGEPÄCK extra?

Bei den meisten Fluglinien darfst du eine extra Wickeltasche und noch sonstigen Kram mitnehmen. Aber nicht immer. Bei manchen Fluglinien darfst du überhaupt nichts extra mitnehmen. Auf jeden Fall zählt alles was du mit in die Kabine nimmst als Handgepäck, egal ob es für das Baby ist oder für dich.

Um böse Überraschungen am Flughafen zu Vermeiden, schau deshalb vorher bei deiner Fluglinie nach. Wie?

Finde die Gepäckbestimmungen für Babys. Google am Einfachsten „Fliegen mit Kind oder Baby“ und den Namen deiner Fluglinie – z.B. Fliegen mit Baby Lufthansa.

Zu Flüssigkeiten im Handgepäck gleich noch mehr im Abschnitt Was kommt auf die Handgepäck-Packliste mit Baby?.

4. Kannst du BUGGY und AUTOSITZ kostenlos mitnehmen?

Fliegen mit Kinderwagen mit Maxi Cosi Adaptern

Das hängt von der Fluglinie ab. Einen zusammenklappbaren Kinderwagen oder Buggy kann du fast überall kostenlos mitnehmen.

Bei vielen Airlines auch noch dazu ein Autositz/Kinderbett.

Aber eben nicht bei allen. Und was wenn nicht?

Dann zählt ein Autositz als Gepäckstück. Und wenn du noch einen Koffer hast, zählt das als Übergepäck. Das kann richtig teuer werden.

Also schau auch hier lieber vorher genau auf die Gepäckbestimmungen für Kindergepäck.

5. Hat dein Baby einen KOFFER als Freigepäck?

Das ist leider auch sehr sehr unterschiedlich. Bei manchen Fluglinien darf ein Baby ohne eigenen Sitzplatz 20 kg Freigepäck mitnehmen und bei anderen überhaupt nichts.

Besonders bei Billig-Airlines wie Ryanair kannst du davon ausgehen, dass jedes Gepäckstück extra kostet. Baby hin oder her.

Hier geht’s schneller durch den Gepäck-Dschungel:

Opt In Image
Der leichteste Weg zum entspannten Flug mit Baby und Kleinkind

All-You-Need Shoppingliste

Kinder-Gepäck Übersicht

Handgepäck-Checkliste...

Wir schicken dir das 3-teilige Fliegen mit Kind Einsteigerpaket im Tausch für deine E-Mail Adresse zu. Falls Du dies nicht möchtest, kannst Du es auch hier erwerben.

Wir geben Deine Daten niemals an Dritte weiter. Du kannst Deine E-Mail-Adresse jederzeit mit nur einem Mausklick aus unserem System löschen. Bitte lies vor Deiner Anmeldung diese wichtigen Informationen zum Datenschutz sowie die Informationen was nach der Eintragung deiner Daten passiert.


6. Ab WANN darf (und sollte) ein Säugling fliegen?

Baby 1 Monat

Bei den meisten Fluglinien dürfen gesunde und termingerecht geborene Neugeborene ab 8 Tagen fliegen, bei einigen ab 14 Tagen (z.B. bei Easyjet). Wenn das Baby eine Frühgeburt war, vor allem wenn es Lungenprobleme hatte oder wenn es einen akuten Infekt hat, sprich auf jeden Fall vorher mit dem Kinderarzt.

Die wichtigere Frage ist aber eigentlich eine andere.

Ab wann ist es sinnvoll mit einem Baby zu fliegen?

Natürlich KANN man mit einem 1 Monate alten Baby fliegen, aber es macht Sinn, sich erstmal mit der neuen Situation vertraut zu machen und ein Gefühl für dein Baby zu entwickeln.

Ich persönlich fühle mich wohl, ab ca. 3 Monaten mit einem Baby zu fliegen. Aber jedes Kind ist anders und am besten hörst du dabei auf dein Bauchgefühl. Wenn du das Gefühl hast, dein Baby ist nicht bereit für eine Flugreise, dann ist es das wahrscheinlich auch nicht.

7. Wie sorgst du für den DRUCKAUSGLEICH beim Fliegen mit Säugling?

Fliegen mit Baby. Baby trinkt zum Druckausgleich

Am Einfachsten kannst du den Druckausgleich bei deinem Kind durch Schlucken anregen. Versuche also, dass dein Baby entweder am Schnuller nuckelt oder (noch besser) gib ihm etwas zu trinken. Wenn dein Kind erkältet ist, kannst du den Kinderarzt nochmal die Ohren checken lassen. In dem Fall gebe ich ca. 15 Minuten vor dem Start abschwellende Nasentropfen.

Wie gefährlich der Ohrendruck für das Trommelfell ist und was du sonst noch tun kannst findest du in diesem Experteninterview: Druckausgleich beim Fliegen mit Baby und Kleinkind.

Warum ist der Druckausgleich für Babys schwieriger?

Druck auf die Ohren gibt’s immer dann, wenn der Luftdruck in deinem Ohr anders ist als außerhalb von deinem Körper. Weißt du wie dieser Druckausgleich funktioniert?

Ich wußte es nicht. Hier gibt’s ein super 2-minütiges Video, was zeigt wie das mit dem Druckausgleich im Ohr geht.

Bei Erwachsenen geschieht dieser Druckausgleich ca. 1 Mal pro Minute. Bei Babys nur ca. alle 5 Minuten, wenn sie schlafen sogar noch seltener.

Wissenschaftler empfehlen daher den Druckausgleich beim Starten und Landen selbst anzuregen.

Wann genau sollte dein Kind trinken?

Lass dein Kind erst dann anfangen zu trinken, wenn der Flieger Gas gibt.

Dein Baby sollte nicht fertig sein, bevor das Flugzeug abhebt ;-).

Extra-Tipp für Kleinkinder: Vorsicht, falls du eine Wasserflasche mit Strohhalm benutzt. Das Wasser in der Flasche dehnt sich beim hoch fliegen aus und steht unter ziemlich viel Druck. Dreh vor dem Aufschnappen einmal kurz den Deckel auf und wieder zu, um den Druck in der Flasche auszugleichen. Ansonsten spritzt man schon mal den Vordermann voller Wasser 😉

Wann ist der Ohrendruck am stärksten?

Aus meinen Erfahrungen beim Fliegen mit Säugling ist der Druck beim Landen generell unangenehmer als beim Starten.

Merke dir am besten, die Start- und besonders die Landezeit (der Pilot sagt das meist vor dem Abheben). Schau, dass du kurz nach dem Start und ab ca. 20 Minuten vor dem Landen den Druckausgleich anregst.

Übrigens: Die Landezeit zu kennen hat noch einen anderen Vorteil.

Geh ca. 30 Minuten (bei Langstrecken-Flügen ca. 45 Minuten) vor Landung nochmal die Windel wechseln. Das Anschnallzeichen geht dann bald an und du darfst nicht mehr aufstehen.

Extra-Tipp für Kleinkinder: Nicht nur Babys können Probleme mit dem Ohrendruck haben. Kleine Leckereien, an denen dein Kind lange kaut funktionieren genauso gut wie das Trinken beim Baby um den Druckausgleich anzuregen. Hier sind z.B. extra-lange Maisstangen super.

Es gibt auch Ohrstöpsel für Kinder ab 1 Jahr (und für Erwachsene) die den Druckausgleich unterstützen und ich finde sie helfen auch tatsächlich ein bisschen.

8. Was kommt auf die HANDGEPÄCK-PACKLISTE beim Fliegen mit Baby?

Fliegen mit Baby Handgepäck

Du fragst dich bestimmt, was du alles in deinem Handgepäck beim Fliegen mit Säugling brauchst. Ich sage dir nicht nur das, sondern auch etwas, das fast noch wichtiger ist beim Handgepäck: Wohin du was packst.

Vor unserem ersten Flug mit Baby hatte ich mir echt Mühe gegeben. Bücher gelesen. Das Internet durchstöbert, was man alles beachten und mitnehmen sollte. 

Und dann stand ich mit meinem Baby auf der Flugzeugtoilette. Das Baby von oben bis unten… „braun“. Alle Klamotten „verseucht“. Und ich hatte nur Windeln und Feuchttücher bei mir.

Also, habe ich alles wieder eingepackt. Bin mit halbnacktem Baby zurück zum meinem Mann, der verwirrt von seinem Film hoch guckt. „Was ist denn passiert?“ Danach kam die fieberhafte Suche nach den Ersatzklamotten. Sie waren definitiv in der Tasche. Nur wo?

Keiner der Ratgeber und Blogs hatte mir gesagt, dass ich auch aufpassen sollte, WOHIN ich die Wechselsachen packe.

Deshalb sage ich es dir jetzt: Beim Packen fürs Fliegen mit Baby beachte 2 Dinge:

  1. Pack alles so, dass du es schnell zur Hand hast, wenn du es brauchst.
  2. Pack so viel ein, dass du dein Kind 2 Tage aus dem Handgepäck versorgen kannst.

Aber was kommt nun rein ins Handgepäck beim Fliegen mit Säugling oder Kleinkind?

Deine Packliste fürs Handgepäck beim Fliegen mit Baby und Kleinkind

  1. Windeln und Feuchttücher
  2. Wechselkleidung fürs Baby
  3. Wechselshirt für Mama
  4. Wundschutzcreme
  5. Nasentropfen
  6. Schnuller mit Kette und Box mit Ersatz
  7. Gesichtsreinigungstücher
  8. Milchpulver im Portionierer und Wasser (heiß/kalt)
  9. Flaschenbürste, Spülmittel, Sterilisierbeutel für die Mikrowelle
  10. Spucktücher
  11. Wasserflasche für Kleinkinder
  12. Babybrei/Essen fürs Kind
  13. Babylöffel
  14. Silikonlätzchen
  15. Babydecke
  16. Spielzeuge mit Kette
  17. Fieberzäpfchen, Fieberthermometer (ggf. andere Medikamente)
  18. Deo-Tuch für Mama und Mini-Haarbürste

Damit ich alles schnell zu Hand habe, teile ich die Sachen so auf:

  • Mein Wickelmax vom Hoppediz mit Windeln, Feuchttüchern und Ersatzwäsche
  • Meine Wickeltasche mit allem was ich während des Fluges irgendwann brauche
  • Meine Essenzielles Tasche mit allem was ich auf meinem Platz zur Hand haben muss, auch wenn ich mal nicht aufstehen darf
  • Meinen kleinen Koffer oder Rucksack mit allen Reserven, z.B. für Wickeln, Kleidung, Nahrung, Flaschenreinigung, etc.

Möchtest du genauer wissen, wie viel in welche der Taschen kommt? Sodass du alles rein kriegst und schnell zur Hand hast? Dann lies hier: Babys Handgepäck Packliste – Viel mehr als das Offensichtliche.

Eine detaillierte Handgepäck-Checkliste (inkl. Mengen) und deine All-You-Need Shopping Liste für Amazon und DM gibt’s ⇓

KOSTENLOS im Fliegen mit Baby Einsteigerpaket für dich:

Opt In Image
Der leichteste Weg zum entspannten Flug mit Baby und Kleinkind

All-You-Need Shoppingliste

Kinder-Gepäck Übersicht

Handgepäck-Checkliste...

Wir schicken dir das 3-teilige Fliegen mit Kind Einsteigerpaket im Tausch für deine E-Mail Adresse zu. Falls Du dies nicht möchtest, kannst Du es auch hier erwerben.

Wir geben Deine Daten niemals an Dritte weiter. Du kannst Deine E-Mail-Adresse jederzeit mit nur einem Mausklick aus unserem System löschen. Bitte lies vor Deiner Anmeldung diese wichtigen Informationen zum Datenschutz sowie die Informationen was nach der Eintragung deiner Daten passiert.


9. Darfst du WASSER mit ins Flugzeug nehmen fürs Baby?

Babymilch im Flugzeug

Fragst du dich gerade, wie du eigentlich mit den Flüssigkeiten aus der Handgepäck-Checkliste durch die Sicherheitskontrolle kommen sollst?

Keine Sorge. Es heißt zwar überall du darfst nur 100 ml Flüssigkeiten in kleinen durchsichtigen Beuteln mitnehmen. Das gilt aber nicht für das Fliegen mit Baby. Wasser und Babynahrung darfst du so viel mitnehmen wie du für die Flugreise braucht. Plus Notfall-Puffer natürlich.

Du sagst bei der Sicherheitskontrolle einfach Bescheid, dass du Wasser für das Baby dabei hast. Das darfst du dann alles auspacken und häufig wird es noch gesondert geprüft.

Überschlage also einfach vorher, wie oft dein Baby in der Zeit von Ankunft am Flughafen bis Ankunft (an der Zielunterkunft!) normalerweise trinkt oder Brei isst. Nimm soviel mit und etwas Puffer.

Extra-Tipp zum Packen: Pack alles Flüssige fürs Baby in eine kleine leichte Aufbewahrungsbox wie oben im Bild. Die kannst du dann als Ganzes heraus nehmen und brauchst nicht jede Flasche einzeln suchen.

10. Bekommst du ESSEN UND TRINKEN für Babys und Kleinkinder im Flugzeug?

Milchpulver gibt es in Flugzeugen nicht, Brei je nach Strecke schon.

Auf einem Langstreckenflug auf einen anderen Kontinent, kriegst du wahrscheinlich schon ein Gläschen Brei. Auf dem Flug nach Mallorca mit der günstigen Airline, würde ich mich darauf lieber nicht verlassen.

Bei vielen Kurz- und Mittelstrecken gibt es kein kostenloses Essen. Weder für Kinder noch für Erwachsene. Du kannst eventuell Snacks an Bord kaufen. Die sind aber meist nicht geeignet für Babys und Kleinkinder.

Nimm das komplette Essen für dein Baby oder Kleinkind selbst mit, damit du unabhängig bist.

Was die Milch angeht, würde ich das heiße Wasser aus dem Flugzeug nicht für Babymilch verwenden.

Das Wasser wird im Flugzeug nämlich nur auf Trinktemperatur erwärmt (für Kaffee und Tee). Das heißt es wird nicht unbedingt abgekocht.

Viel wichtiger noch: Du kannst das heiße Wasser auch nur dann bekommen, wenn die Flugbegleiter gerade Zeit haben es dir zu bringen.

Ich habe auch schon erlebt, dass sie mir aus Sicherheitsgründen überhaupt gar kein Wasser geben können und so ähnlich ist das auch beim Brei.

Da habe ich auch schon erlebt, dass sie ihn mir aus Sicherheitsgründen nicht aufwärmen konnten. Bei einem anderen Flug haben sie ihn mir aufgewärmt, aber das hat Ewigkeiten gedauert und war dann trotzdem nicht richtig warm. Mein Sohn hat in der Zeit natürlich ziemlichen Terror gemacht.

Also wenn Du nicht von den Flugbegleitern abhängig sein sondern dein Kind dann füttern möchtest, wenn es Hunger hat, nimm dir am besten eine Thermoskanne mit heißem Wasser mit und mixe die Milch selbst. Oder einen Thermobehälter mit warmem Brei.

In diesem Video erkläre ich dir, wie du mit nur einer 350ml Thermoskanne und einer Flasche kaltem Wasser genug warme Babymilch für bis zu 12 Stunden hast.

Extra-Tipp für Kleinkinder: Behalte die normalen Essenszeiten deines Kleinkindes im Auge. Sorg dafür, dass du genug Snacks dabei hast, damit dein Kind nicht hungrig wird (ggf. bevor das Essen verteilt wird). Denn sonst kommt schnell der Nörgel-Ninja durch.

Extra-Tipp für Ehefrauen: Nimm auch für Papa einen Snack mit. Hungrige Männer sind tendenziell schwieriger zu bedienen.

11. Wie viel BREI darfst du im Handgepäck für Babys mitnehmen?

Es heißt immer sehr vage Babynahrung in angemessener Menge. Was genau das bedeutet, liegt natürlich im Ermessen desjenigen, der das prüft.

Ich nehme immer Essen und Brei und etc. im Handgepäck mit, sodass ich für zwei bis drei Tage hin komme.

Damit bist du auf der sicheren Seite, falls dein Koffer verloren geht oder du nicht gleich einen Supermarkt findest. Damit bin ich bisher immer durchgekommen. Wenn du mehr mitnehmen willst, pack den Rest einfach in den Koffer.

Extra-Tipp zum Security Check: Nimm dir beim Einpacken nach dem Security-Check die 2 Minuten Zeit alles an die richtige Stelle zu packen. Denn du suchst dich sonst später tot, wenn dein Kind gerade schreit. So wie mein Mann… Die anderen müssen dann halt mal kurz warten. Meistens sind aber alle sehr freundlich und geduldig wenn man ein Baby dabei hat. Auch in Ländern wo sonst eher Stress angesagt ist ? Apropos Stress…

12. Darfst du den BUGGY oder KINDERWAGEN mit ins Flugzeug nehmen?

Fliegen mit Baby Sperrgepäck Schild

Ins Flugzeug darf ein Buggy oder Kinderwagen auf jeden Fall – in den meisten Fällen sogar kostenlos. Ob du ihn bis zum Einsteigen behalten kannst, hängt vom Flughafen (und zum Teil sogar vom Terminal in dem jeweiligen Flughafen) ab. Aber verzweifle nicht, es gibt nur zwei Möglichkeiten:

1. Möglichkeit: Kinderwagen beim Check-In abgeben

Du gibst deinen Kinderwagen (das gilt übrigens für Autositze ganz genauso) mit den Koffern ab. Er bekommt einen Gepäckaufkleber wie die Koffer und du musst ihn meistens danach zum Sperrgepäck-Schalter bringen. Manchmal kannst du ihn direkt mit den Koffern abgeben. Das sagt dir das Bodenpersonal dann.

An vielen Flughäfen gibt es mittlerweile Leihkinderwagen (z.T. für 1 EUR Pfand), wo du dein Kind danach reinsetzen kannst.

Aber die gibt es nicht überall und die sind auch nicht unbedingt immer für Babys geeignet. Also nimm dir auf jeden Fall ein Tragetuch oder deine Babytrage mit, damit du dein Kind nicht die ganze Zeit auf dem Arm jonglieren musst.

2. Möglichkeit: Kinderwagen mit bis zum Flugzeug nehmen

Dein Kinderwagen bekommt dann zwar auch so einen Aufkleber wie die Koffer. Aber du kannst ihn ganz normal mit bis zum Gate nehmen.

Bei der Sicherheitskontrolle muss er komplett leer gemacht werden und du musst das Kind auf den Arm nehmen. Dann wird der Wagen zusammen geklappt und entweder mit auf dem Band durchleuchtet oder er wird manuell geprüft. Danach kannst dein Kind wieder reinsetzen und damit bis zum Gate gehen.

Am Gate sagt dir das Flughafen-Personal wo du ihn dann hinstellen sollst (z.B. an die Treppe des Fliegers oder direkt hinter den Bordkarten-Check). Es kommt dann ein netter Flughafenmitarbeiter und sammelt alle Kinderwagen ein und packt sie in den Frachtraum vom Flugzeug. Und bei Ankunft?

Wenn du den Kinderwagen bis zum Flugzeug mitnehmen konntest, kann es sein dass du ihn trotzdem nur beim Sperrgepäck oder normalen Gepäckband wieder bekommst.

Am besten fragst du beim Aussteigen die Flugbegleiter, die wissen das in der Regel. Wenn sie es nicht wissen, frag die Mitarbeiter beim Gepäckband.

Hier im Fliegen mit Baby FAQ Video siehst du nochmal den ganzen Ablauf.

Geht dein Kinderwagen auf dem Flug kaputt?

Fliegen mit Säugling - Kinderwagen heile angekommen

Juhu! Alles heile angekommen!

Man weiß es nicht… Ich bin inzwischen 42 mal mit Kinderwagen geflogen und bisher ist er immer heil angekommen. Das ist natürlich im Zweifel eher Glück und keine Garantie.

Die Kinderwagen werden auch nicht besser behandelt als die Koffer. Also nimm am besten nicht das super teure Luxus-Modell mit – sonst ärgerst du dich im Nachhinein vielleicht schwarz.

Welcher Buggy ist am besten für Flugreisen mit Baby?

Es gibt Reisebuggys, die sich so klein wie ein Trolley zusammen klappen und in eine Tasche stecken lassen. Die kannst du dann mit in die Kabine nehmen und im Gepäckfach verstauen. Aber Achtung, sie zählen dann i.d.R. auch als Handgepäckstück!

Wenn du mit dem Auto zum Flughafen fährst und deine Babyschale mitnimmst, empfehle ich dir einen Buggy mit Autositzadapter. Da kannst du den Maxi Cosi mit Adaptern direkt auf dem Buggy befestigen. Und zwar ohne dass man einen Teil des Buggys abnehmen muss.

Das kann ich echt wärmstens empfehlen. Sonst schleppst du dich tot, wenn du Kinderagen und Babyschale mitnimmst. Außerdem zählt das i.d.R. beim Check-In als EIN Kinderwagen der in zwei Teile zerlegt wird. Und das kostet kein extra Gepäckstück.

13. Kannst du einen KINDERSITZ mit ins Flugzeug nehmen?

Den Kindersitz oder die Babyschale darfst du nur mit in den Passagierraum nehmen, wenn du einen dafür zugelassenen Sitz hast (dazu gleich mehr im nächsten Punkt) und wenn du für dein Kind einen eigenen Sitzplatz gebucht hast.

Falls du das nicht getan hast, darfst du einen separaten Autositz für den Urlaub meist (nach dem Check-In) zum Sperrgepäck bringen. Den zusammenklappbaren Reise-Kindersitz Urban Kanga (für kurze Strecken im Urlaub) kannst du als Handgepäckstück mit in die Kabine nehmen und in der Ablage verstauen (er zählt wie eine normale Handgepäck-Tasche).

Für deinen „normalen Autositz“ kannst eine Kindersitzhülle verwenden um den Bezug zu schützen. Dabei würde ich darauf achten, dass zu erkennen ist, dass ein Kindersitz drin ist. Dann landen vielleicht im Frachtraum nicht 20 Koffer darauf. Manchmal bekommt man von der Airline eine Plastik-Tüte zum Schutz. Das ist aber eher selten.

Falls du im Urlaub viel mit dem Auto unterwegs bist, lies auch Kinder im Auto beschäftigen: Der ultimative Leitfaden für jedes Alter.

14. Wie fliegt ein Baby im Flugzeug (SITZPLATZ)?

Wenn du einfach nur einen Flug mit Baby (oder Infant) buchst, dann hat das Baby keinen eigenen Sitzplatz. Es sitzt auf deinem Schoß.

Wie das Kind angeschnallt wird, ist von Land zu Land unterschiedlich. In Deutschland wird es mit einem kleinen Baby Gurt, dem sogenannten Loop Belt, angeschnallt.

Der wird an den Gurt des Erwachsenen gehängt und dann für das Baby zugemacht, wie ein Erwachsenen-Sitzgurt auch. Damit hängt das Baby quasi an dir dran (wie das genau aussieht zeige ich dir im Video).

In anderen Ländern, vor allem Nord- und Südamerika ist es so, das das Baby gar keinen extra Sitzgurt bekommt, da muss man es einfach festhalten.

Du hast aber auch die Möglichkeit für dein Baby einen eigenen Sitzplatz zu buchen. Das kostet dann ca. 75%-100% des Flugpreises eines Erwachsenen.

In dem Fall kannst du dann eine Babyschale oder für größere Kinder einen Autositz mit in das Flugzeug nehmen (was die sicherste Variante ist) oder einen Cares-Gurt verwenden.

Wenn du einen Autositz für den Sitzplatz deines Kindes mitnimmst, achte darauf, dass er das TÜV Rheinland Siegel „For use in aircraft“ hat. Ohne dieses Siegel darfst du einen Kindersitz nicht im Flugzeug verwenden.

Babyschalen, die dieses Siegel haben sind z.B. die Maxi-Cosi Pebble Plus oder der Maxi-Cosi Citi. Für Kleinkinder hat z.B. der Sitz Britax Römer Eclipse in Gruppe I eine Flugzeugzulassung. Alle vom TÜV als „For use in Aircraft“ zugelassenen Sitze findest du hier.

Checke außerdem unbedingt vorher mit deiner Fluglinie wie die Richtlinien für Kindersitze in der Kabine sind und ob du das vorher anmelden musst.

15. Wie kommst du mit BABY-SCHLANGEN entspannter durch den Flughafen?

Fliegen mit Baby entspannt

Beim Check-In für deine Flugreise mit Baby gibt es oft keine direkten Priority-Schlangen für Familien mit Säugling oder Kleinkind.

ABER…

Du kannst auf jeden Fall immer ganz unwissend fragen ob es eine Baby-Schlange gibt. Beim Check-In, beim Sicherheits-Check und bei der Passkontrolle. Am Besten machst du das mit dem Baby auf dem Arm – für den zusätzlichen Ooooh-Faktor ;-).

Und dann?

Ich sag’s mal so: Als wir in Montreal beim Check-In ankamen standen schon gefühlte 150 Leute in der Schlange. Mein Mann war kurz auf Toilette gegangen. In dem Moment fing mein Sohn (natürlich) an zu weinen. Murphy’s Law… Ich hatte dann den Säugling auf dem einen Arm und mit dem anderen hab ich mich abgemüht unseren mega-schweren Gepäckwagen in der Schlange zu manoeuvrieren. Es hat keine 2 Minuten gedauert, da kam eine der netten Damen von der Fluglinie. Sie hat mich an allen vorbei zum Business Class Schalter gebracht. Jetzt sagst du vielleicht „Ok, das war Glück.“

Glaub mir, dieses Glück wirst du auch ab und zu mal haben 🙂

Extra-Tipp: Besonders bei den Billig-Airlines kannst du inzwischen auch mit Baby einen Online-Check-In machen. Das macht am Flughafen alles etwas schneller. Manche Fluglinien berechnen sogar sehr hohe Gebühren, wenn du nicht vorher online eingecheckt hast. Versuche es also einfach. Falls es nicht klappt, gehst du dann einfach zum Check-In Schalter am Flughafen.

16. Braucht dein Säugling für den Flug einen REISEPASS?

Selbst wenn du nur von Hamburg nach Holland fliegst, braucht dein Kind zum Fliegen einen Reisepass. Für Kinder kannst du dir einfach beim zuständigen Bürgeramt einen Kinderreisepass beantragen, den du sofort mitnehmen kannst (kostet ca. 13 EUR).

Für Flüge in die USA (oder mit Zwischenstopp in den USA) bräuchtest du mit einem Kindereisepass noch einen zusätzliches Visum. Damit ist es einfacher für dein Kind einen ganz normalenReisepass zu beantragen, wie für Erwachsene auch. Er kostet ca. 37 Euro und dauert drei bis vier Wochen.

Falls du drei bis vier Wochen gar nicht mehr hast, kriegst du innerhalb von drei Tagen auch noch einen Express-Pass. Der kostet dann allerdings ca. 70 Euro.

Es gibt nur ganz wenige Länder die den Kinderreisepass nicht akzeptieren.

Um sicher zugehen schaust du aber am besten vorher auf der Webseite des Auswärtigen Amts. Google einfach dein Reiseland und „Einreisebestimmungen“. Das auswärtige Amt ist immer einer der ersten Treffer und da steht das ganz klar aufgelistet, mit welchen Dokumenten du einreisen kannst und ob du vielleicht noch ein Visum brauchst.

Falls du alleine mit einem Kind fliegst, schau dir vorher an, ob du weitere Dokumente brauchst um aus Deutschland ausreisen oder aus deinem Zielland wieder ausreisen zu dürfen.

Wenn mein Mann als Brasilianer alleine mit einem Kind das auch einen brasilianischen Pass hat, wieder aus Brasilien ausreisen möchte, benötigt er dafür z.B. meine notariell beglaubigte Zustimmung. Deshalb haben unsere Kinder auch nur den deutschen Pass und keinen brasilianischen 😉

17. Was solltest du VORM BOARDING mit Baby noch tun?

Gate Schild

Wenn du die ganzen Checks passiert hast, such dir ein Café. Aber warum?

Ganz einfach. Bitte sie, deine Thermoskanne mit frischem heißen Wasser für das Baby aufzufüllen. Das kostet auch nix. Fertig. Solltest du sonst noch etwas tun? Jaaaa!

Nutze kurz vorm Boarding nochmal die Chance die Windel mit etwas mehr Platz zu wechseln. Fülle danach die Windeln im Wickelmax nochmal auf, sodass du im Flieger nicht an die Reserven ran musst.

Es ist meist kälter im Flugzeug als du denkst.

Zieh dem Baby auch noch eine Schicht mehr an und nimm etwas dickeres mit. Ausziehen geht immer ?

In der Regel boarden Familien mit kleinen Kindern zuerst. Das gilt allerdings nicht bei den Billig-Airlines, wie Ryanair.

Extra-Tipp für Kleinkinder: Wenn dein Kind sehr aktiv ist, kann es sinnvoll sein, dass Papa schon mal mit dem Gepäck vor geht (damit er dafür auch Platz direkt an eurem Sitz findet) und du mit dem Kind noch etwas spielst und dann zuletzt einsteigst.

18. Wie ist der ABLAUF im Flugzeug mit Baby?

Fliegen mit Baby. Mama läuft mit Baby im Flugzeug herum.

Du weißt jetzt schon, wie es am Flughafen läuft. Hier ist nochmal der Schnelldurchlauf:

  1. Online-Einchecken wenn möglich
  2. Am Check-In Schalter das Gepäck abgeben
  3. Kinderwagen/Autositze entweder abgeben, zum Sperrgepäck bringen oder mit in den Flieger nehmen (je nach Flughafen)
  4. Mit Baby und Flüssigkeiten problemlos durch Sicherheits- und Passkontrolle gehen
  5. Alles nochmal auffüllen und für Bewegung sorgen.
  6. Etwas schneller geht’s mit Babyschlangen

Aber was passiert, sobald du nun mit Baby in den Flieger steigst?

Es gibt kaum etwas, das mehr Stress verursacht als Unsicherheit.

Wissen was im Flieger passiert macht dich automatisch etwas entspannter. Und so läuft’s:

Beim Boarden darfst du deinen Kinderwagen selbst zusammen klappen und dahin stellen wo das Bodenpersonal es sagt. Es kann gut sein, dass dich dann schon die ersten Leute OHNE BABY wieder überholen.

Bevor du dich hinsetzt…

Nimm die Essenzielles-Tasche aus deinem Handgepäck und steck sie in die Sitztasche vor dir. Leg dein Handgepäck in der Gepäckablage so, dass du gut an die Öffnung kommst. Leg den Wickelmax am besten schon direkt davor. So kannst du ihn schnell mit einer Hand greifen.

Wenn du einen Kindersitz mitgebracht hast, schnall ihn einfach an. Wenn nicht, bringt dir in Deutschland ein Flugbegleiter irgendwann einen Loop-Belt um das Baby anzuschnallen.

Aber wo ist eigentlich das gebuchte Babybett?

Das Bassinet wird erst montiert wenn die Reiseflughöhe erreicht wurde. Wenn das Anschnallzeichen angeht musst du das Baby da auch heraus nehmen. Da das öfter vorkommt, ist der Komfort durch das eigene Bett selbst bei einem schlafenden Baby dann doch begrenzt. Das Babybett kann somit Fluch und Segen zugleich sein.

Wenn dein Kind ist wie meine, dann hat es eine Minute vor dem Einsteigen die Windel voll. Genau dann, wenn du es gar nicht gebrauchen kannst. Aber es hilft ja nix, dann musst du schnell die Windel wechseln.

Wie muss man sich das Wickeln an Bord vorstellen?

In jedem Flugzeug gibt es mindestens eine Toilette die einen herunter klappbaren Wickeltisch hat.

Der Papa wird als helfende Hand wahrscheinlich nicht mit in die Bordtoilette passen, aber zumindest ist es dort so eng, dass dein Kind auch nicht herunterfallen kann. Ein genaues Bild kannst du dir hier im Fliegen mit Baby FAQ Video machen.

Extra-Tipp: Die Wickeltische im Flieger sind relativ eng, also pack deine Wickelunterlage nicht ganz so voll. Den Wickelmax kannst du super nur auf einer Seite füllen und dann kannst du dein Kind auch noch gut darauf legen.

19. Was machst du wenn dein Baby beim Fliegen SCHREIT?

Wenn du ein schreiendes Kind auf dem Arm hast, vergisst du manchmal die simpelsten Sachen.

Darum stelle ich dir meinen STERNE-Check vor, mit dem ich an alles denke. Mit den Anfangsbuchstaben kannst du dich an die einzelnen Punkte besser erinnern.

6 Dinge zum Checken wenn das Baby schreit

Wenn du dein Baby nicht beruhigen kannst, stelle dir diese sechs Fragen.

S Schmerzen: Tut ihm was weh?
T Temperatur: Ist ihm kalt/warm?
E Essen: Hat es Hunger oder Durst?
R Ruhe: Ist es müde?
N Neue Windel: Ist die Windel voll?
E Entertainment: Ist ihm langweilig?

Damit hast du 99% der üblichen Probleme abgedeckt. Wenn du mehr zu den einzelnen Fragen erfahren willst, lies hier: 6 Gründe warum dein Baby schreit und wie du sie nie wieder vergisst.

Mach den STERNE-Check zu deinem Mantra. Mach ihn zu deiner automatischen Reaktion. Sobald dein Baby länger schreit, als es dir lieb ist. Sehen wir den Tatsachen ins Auge.

Dein Baby WIRD im Flugzeug weinen. Erwarte nichts anderes.

Das tun Babys nun mal. Du wirst mit deinem Baby auf dem Arm vielleicht sogar wie ein eingesperrter Tiger durch die Teeküche laufen. Auf und ab. Schunklend. Verzweifelnd. Abwechselnd Toilettentüren und Flugbegleitern ausweichen. So ging es mir zumindest.

Ich hatte schon alles gemacht: gefüttert, Windel gewechselt, gesungen… Und trotzdem hat der Kleine nicht aufgehört zu weinen. Dann meinte mein Mann ganz platt „Vielleicht ist ihm kalt!“ Es war, als hätte er mir gerade eine Bratpfanne vors Gesicht gehauen. Ja klar! Extra Decke drüber und 2 Minuten später hat mein Sohn geschlafen. So simpel.

Und trotzdem hab ich im Stress nicht dran gedacht. Das wird dir jetzt nicht mehr passieren (und mir auch nicht mehr) – mit deinem STERNE-Check.

Willst du noch mehr hören, was anderen Eltern im Flieger so durch den Kopf geht? Dann lies 10 Gedanken die alle Eltern auf einem Langstreckenflug haben.

20. Wie kannst du dein Baby im Flugzeug gut BESCHÄFTIGEN?

Baby spielt im Flugzeug.

Bei ganz kleinen Babys ist das Beschäftigen im Flugzeug noch kein großes Thema. Sie trinken und schlafen viel.

Wenn aber dein Kind schon etwas größer und aktiver ist, ist es ein RIESEN-Thema.

Auf einem Langstreckenflug erhalten Kinder in der Regel etwas zum Spielen von der Fluglinie. Wobei das manchmal auch nur kleine Buntstifte und ein Malbuch sind oder auch mal ein aufblasbarer Ball (mit dem man im Flugzeug nicht so richtig viel anfangen kann)

Habe immer selbst genug Beschäftigungsmaterial dabei.

Für Babys bis 2 Jahre findest du hier 22 hilfreiche Tipps zur Beschäftigung von Kleinkindern (1 Jahr) im Flugzeug.

Für größere Kinder erzähle ich dir in diesem Video 4 einfache (aber geniale) Tipps um dein Kind im Flieger zu beschäftigen und auf meiner Ausrüstungs-Seite findest du ganz viele Spielideen auf Reisen und Bücher um Kinder zu beschäftigen.

21. Warum ist ZEIT deine Geheimwaffe?

Mit Baby schaffst du es sowieso nicht wirklich, durch den Flughafen zu rennen. Also komm mit etwas mehr Puffer an.

Lass dir Zeit und beginnt den Urlaub schon entspannt statt hektisch.

Extra-Tipp für Kleinkinder: An ganz vielen Flughäfen gibt es kleine Spiel-Ecken für Kinder. Leider sind die oft etwas versteckt. Frag einfach direkt danach. Das entspannt dich und dein Kleinkind.

Und auch beim Aussteigen: Lass dir Zeit. Pack in Ruhe deine Sachen zusammen (immer noch da hin wo sie vorher waren!) und geh los.

Frag die Flugbegleiter wo du den Kinderwagen bekommst. Manchmal muss man direkt beim Aussteigen darauf warten. Manchmal kommt er auf dem normalen Gepäckband. Manchmal am Sperrgepäck-Schalter (das dauert dann ohnehin nochmal länger).

22. Was tust du gegen JETLAG bei Kindern?

Babys die nachts noch nicht länger durch schlafen, haben meist kein großes Problem mit der Zeitumstellung. Sie wachen sowieso alle paar Stunden auf, egal ob Tag oder Nacht.

Auch ältere Kinder, die nachts schon durch schlafen, haben oft weniger Probleme als ihr Eltern. Aber falls ihr nachmittags alle vor Müdigkeit im Stehen einschlaft, sind hier 4 schnelle Tipps, die helfen:

  1. Esst die Hauptmahlzeiten zur Ortszeit und dazwischen nur kleine Snacks und viel Wasser.
  2. Erkläre größeren Kindern, dass es einen verwirrten Kuckuck in ihrem Kopf gibt, der ihre Hilfe braucht.
  3. Mach es nachts richtig dunkel. Notfalls mit einem tragbaren Verdunklungsrollo.
  4. Bleibt draußen solange es hell ist oder macht es drinnen zumindest richtig hell.

Was es genau mit dem Kuckuck auf sich hat und was du tun kannst, wenn dein Kind nachts um 4 aufwacht, habe ich für den Blog A Daily Travel Mate aufgeschrieben: Jetlag bei Kindern: Diese 4 Tipps helfen wirklich

23. FAZIT zum Fliegen mit Baby – Dein sicheres Gefühl

Baby fühlt sich sicher mit Mamas Finger

Dein Baby ist bestimmt ganz anders, als es meine waren. Aber dein Panik-Hamster ist bestimmt mit meinem verwandt.

Mit diesen Tipps weißt du was du tust und hast ein viel sichereres Gefühl. Der Panik-Hamster rennt nicht mehr wie von der Tarantel gestochen durch deinen Kopf. Und dein Baby spürt deine Sicherheit und wird auch entspannter sein.

Nur, wie sollst du dir das denn alles merken? Hier ist nochmal deine Zusammenfassung:

  • Bekomm ein sicheres Gefühl
  • Check vorm Buchen nach versteckten Kosten
  • Besorge einen Reisepass für dein Kind
  • Prüfe die Gepäckbestimmungen für deinen Flug
  • Sorge für Druckausgleich zur richtigen Zeit
  • Pack alles im Handgepäck fürs Baby gut erreichbar
  • Nimm genug Snacks für Kleinkinder mit
  • Hab keine Angst vor Flüssigkeiten beim Fliegen mit Baby
  • Besorg dir einen Buggy mit Autositzadapter
  • Frag immer nach Baby-Schlangen
  • Fülle Windeln und Wasser vorm Boarding auf
  • Kenne die Abläufe am Flughafen und im Flieger
  • Mach den STERNE-Check wenn dein Baby schreit
  • Achte darauf genug Entertainment zu haben
  • Lass dir Zeit. Viel Zeit

Und so sehr ich es dir auch wünsche: Ich kann dir natürlich keine Garantie geben, dass dein Baby auf dem Flug keinen Mucks machen wird.

Aber ich kann dir eins garantieren.

Die Reisezeit, die vor euch liegt wird etwas ganz besonderes sein.

Davon werdet ihr noch lange zehren. Endlich mal so richtig Zeit haben. Für dein Baby. Für deinen Partner. Für euch zusammen. Als Familie. Diese Erfahrung ist unersetzlich.

Es lohnt sich!

Versprochen.

Opt In Image
Der leichteste Weg zum entspannten Flug mit Baby und Kleinkind

All-You-Need Shoppingliste

Kinder-Gepäck Übersicht

Handgepäck-Checkliste...

Wir schicken dir das 3-teilige Fliegen mit Kind Einsteigerpaket im Tausch für deine E-Mail Adresse zu. Falls Du dies nicht möchtest, kannst Du es auch hier erwerben.

Wir geben Deine Daten niemals an Dritte weiter. Du kannst Deine E-Mail-Adresse jederzeit mit nur einem Mausklick aus unserem System löschen. Bitte lies vor Deiner Anmeldung diese wichtigen Informationen zum Datenschutz sowie die Informationen was nach der Eintragung deiner Daten passiert.

25 Kommentare
  1. Sebastian sagte:

    Liebe Eva,
    danke für den informativen Beitrag und den tollen Blog.
    Wir wollen auch demnächst mit unserem Kleinen im Rahmen der Elternzeit nach Neuseeland fliegen und sind ganz gespannt wie der Flug wird.
    Für mich als Papa war auch der „STERNE“-Tipp sehr hilfreich^^

    Antworten
    • Eva sagte:

      Lieber Sebastian, es freut mich, dass dir der STERNE-Check geholfen hat. Ich wünsche euch eine tolle Zeit bei der Planung eurer Elternzeitreise. Ich hoffe, bis dahin ist wieder Normalität eingekehrt im Reiseleben…
      Lieben Gruß, Eva

      Antworten
  2. Eileen sagte:

    Huhu,

    sehr toller Blog – vielen Dank dafür. Wir fliegen im April nach Kreta (Baby ist dann 8 Monate alt). Leitungswasser sollte man dann ja nicht abgekocht für die Milchflasche verwenden, aber gibt es dann normales Wasser im Supermarkt was Natriumarm ist? Wie habt ihr das immer gemacht?
    Lg Eileen

    Antworten
    • Eva sagte:

      Liebe Eileen, die Zusammensetzung steht eigentlich überall drauf, sodass du die beste Variante auswählen kannst. Wir haben immer normales stilles Wasser aus dem Supermarkt genommen. Falls du für dein Baby aus gesundheitlichen Gründen extrem auf natriumarmes Wasser achten musst, dann sprich vorher nochmal mit deinem Kinderarzt, was akzeptabel ist. LG, Eva

      Antworten
  3. Nora sagte:

    Hallo, ich bin zufällig auf dein Blog gestoßen und musste echt schmunzeln als der Panik-Hamster erwähnt wurde ! Der rennt nämlich auch bei mir im Kopf rum bei den Gedanken mit mein Baby zu reisen ?

    Meine kleine wird 4 Monate wenn wir nächsten Monat die Reise antreten würden.
    Mein Hamster fährt Achterbahn bei dem Gedanken mit ihr UNgeimpft zu reisen ! Wir haben uns entschieden die kleine später impfen zu lassen wir verschieben es bis sie ca. ein Jahr alt wird.
    Nun die Ursache für mein Panik-Hamster kann ich das denn überhaupt wenn sie ungeimpft ist? Die Reise würde wenn wir buchen entweder nach Istanbul, London oder Paris gehen.
    Wie war das bei dir ? War dein Baby geimpft ? Und wann war der aller erste Flug mir dem kleinen Racker?

    Lg nora ?

    Antworten
    • Eva sagte:

      Liebe Nora,

      die Angst, dass dem Baby unterwegs irgend etwas passieren könnte, ist für die meisten Eltern eine Überlegung beim Reisen. Ich kenne den Panik-Hamster auch gut….

      Ich versuche es immer im Vergleich zu zu Hause zu sehen. Gehe ich mit der Reise ein Risiko ein, dass größer ist als wenn ich mich zu Hause aufhalte? Und falls ja, wie hoch ist das Risiko wirklich. Ihr habt euch entschieden, die Impfungen hier in Deutschland zu verschieben. Also würde ich mir die Frage stellen – hätte ich die gleiche Entscheidung in London, Paris oder Istanbul getroffen? Oder hätte ich dort andere Risiken gesehen, die ich höher eingeschätzt und deshalb Impfungen vorher gemacht hätte. Würdest du also in London andere Risiken in Bezug auf Impfungen sehen als zu Hause zum Beispiel. Wenn ich nach diesem Prinzip vorgehe, treffe ich auch eine Entscheidung, die ich gut vertreten kann 😉

      Ohne jetzt genauer auf die Daten geschaut zu haben, würde mein Bauchgefühl das Risiko für Paris und London ähnlich wie hier einschätzen, bei Istanbul würde ich schon nochmal nach schauen. Dein Kinderarzt oder ein Reisemediziner kann dir natürlich bei der Risikoeinschätzung des Reisezieles selbst noch genauere Infos geben.

      Um deine Frage zu beantworten: Wir waren zum ersten Mal auf Reisen, als mein Sohn 3 Monate alt war. Da waren wir in Kanada. Unsere Weltreise haben wir begonnen als er 6 Monate alt war und der erste größere Schwung Impfungen durch war. Wir waren mit beiden Kindern im Alter zwischen 6 Monaten und 1 Jahr in Ländern wie Brasilien, Chile, Argentinien, Australien, Japan, Alaska und Kanada. Wir haben die Reisestarts jeweils so gelegt, dass sie entsprechend der STIKO-Empfehlungen geimpft waren.

      Liebe Grüße,
      Eva

      Antworten
  4. Melissa sagte:

    Hallo mein Sohn ist 5 1/2 Monate wenn wir Fliegen wollen. Jedoch müssen wir mit Zwischenstopp fliegen zu meinen Schwiegereltern, es gibt dorthin keine Direktflüge. Daher habe ich Bedenken. Da mein Sohn sehr sensibel ist hab ich Bedenken wegen dem Druck auf den Ohren wie er darauf reagiert…

    Liebe Grüße

    Antworten
    • Eva sagte:

      Liebe Melissa, ich drücke die Daumen, dass deinen Sohn der Druck im Flieger nicht stört. Wenn du sagst, dass er ohnehin sehr sensibel ist, würde ich vorher nochmal beim Kinderarzt vorbei schauen – damit er die Ohren nochmal checken kann. Wenn alles okay ist, versuche einfach immer irgendwie ihn beim Druckausgleich zu unterstützen (Schnuller, Trinken, vielleicht auch schon einen Fruchtsauger…). Du schaffst das! Liebe Grüße, Eva

      Antworten
  5. Michelle sagte:

    Super Seite, danke dir nun kann ich doch ruhiger schlafen. Obwohl wir noch nicht fliegen bin ich jetzt entspannter. Da wenn wir zur Oma fliegen 12 Stunden Flug vor uns liegen und unsere kleine dann ca 10/11 Monate sein wird.

    Antworten
    • Eva sagte:

      Liebe Michelle, das freut mich, dass du damit etwas ruhiger bist. Wir haben ja auch einen 12 Stunden Flug zu Oma… Ich kann es also gut nachvollziehen! Ihr schafft das! Wo geht’s denn bei euch hin?

      Antworten
    • Eva sagte:

      Liebe Sandra, ich weiß konkret von Hannover, Dubai und Frankfurt, dass sie auch Leihbuggys haben. In Frankfurt sind sie aber nicht überall leicht zu erhalten. Berlin Tegel hat keine. Ich werde mich mal umhören 😉 LG, Eva

      Antworten
  6. Fernwehblog sagte:

    Sehr coole Tipps, vielen Dank dafür! Im September geht’s mit der Maus zum ersten Mal mit dem Flieger in den Urlaub – Kreta lockt! Da können wir das alles gut gebrauchen… ?

    Antworten
  7. Ulli sagte:

    Danke für diesen Beitrag Eva! sobald ich wieder bammel vor der Reise bekomme, speziell wenn Babyboy mal schlechte Tage hat…. lese ich diese Zeilen und denk mir .,. super easy… ab gehts 🙂

    du hast uns hiermit sehr geholfen! 🙂

    Antworten
    • Eva sagte:

      Hey Ulli! Mensch, das freut mich! Ich kenn das, wenn die Kiddos mal schlechte Tage haben, kriegt man umso mehr Respekt vor nem langen Flug! Hatte ich auch gerade erst 😉 Aber der Flug geht ja sowieso irgendwann vorbei und mit ein paar Kniffen wird’s auch nicht so wild 🙂 Einmal angekommen wird man für allen Stress entlohnt 🙂 Wo geht’s für euch hin? Ganz liebe Grüße, Eva

      Antworten
  8. Silke sagte:

    Hallo Eva,
    bin durch Zufall auf Deinen Blogg gestoßen… Super!!! Danke für die vielen Tipps. Unsere Maus wird im Oktober 3 Jahre alt und wir wagen nun unseren ersten Flugurlaub nach Mallorca. Erstmal Kurzstrecke :-). Ich habe nur eine einzige Frage… Dass man bei Babys das heiße Wasser etc. mitnehmen darf ist mir klar, aber geht das auch noch bei Kleinkindern? Unsere Maus trinkt gott-sei-dank sehr viel und ich würde ihr gerne eine 0,5l-Flasche Wasser für den Flug mitnehmen, damit wir unabhängig sind vom Service. Geht das ohne Weiteres? Wir haben – auch ohne Kind – schon die Erfahrung gemacht, dass es nach der Kontrolle an den Gates bzw. auf den Weg dort hin, nicht immer die Möglichkeit gibt, noch solche Getränkeflaschen zu kaufen. Manchmal ist es auch abhängig von den Flugzeiten… Daher würde ich gerne von Anfang an was mitnehmen….
    LG und schon jetzt danke für Deine Antwort.
    Silke

    Antworten
    • Eva sagte:

      Hallo Silke, ich freu mich, dass dir die Seite hilft! 🙂 was das Wasser angeht, fragen sie in der Regel beim Sicherheits-Check wie alt das Kind ist. Bis 3 Jahre darf man eigentlich Wasser mitnehmen. Im Zweifel liegt es aber in der Hand des Prüfers. Meine Erfahrung ist, dass sie da eher tolerant sind. Bei unserem 4jährigen durfte ich bis jetzt auch immer Wasser mitnehmen. Also probier es auf jeden Fall was mitzunehmen. Eventuell auch noch in einer Kinderflasche und nicht einer normalen PET, dann sind sie vielleicht noch entspannter 😉 ich wünsche euch eine ganz tolle Zeit auf Mallorca! Liebe Grüße, Eva

      Antworten
  9. Jenny Meyer sagte:

    Hallo liebe Eva,
    toll wie Du dir die Mühe gemacht hast das alles aufzuschreiben und uns Muttis damit ein wenig die „Flugangst“ nimmst 🙂 ! Am Sonntag fliegen wir mit meiner Tochter 3 Jahre u. unserem kleine Mann -5 Monate- vom Flughafen Hannover. Er braucht natürlich noch die Flasche! Meine Frage & Angst ist aber -> komme ich mit meiner Thermoflasche heißes Wasser fürs Baby durch die Securityabfertigung zum Gate???
    Überall lese ich immer nur Flüssigkeit höchstens in 100ml Größe. Und wie sieht es dann mit dem Rückflug aus Spanien aus?

    Ganz liebe Grüße
    Jenny

    Antworten
    • Eva sagte:

      Hallo Jenny,
      du darfst so viel Wasser fürs Baby mitnehmen, wie du brauchst. Das wird ggf. extra geprüft ist aber erlaubt.
      Für den Rückflug lass dir einfach im Hotel oder im Café am Flughafen die Flasche mit heißem Wasser auffüllen. Damit kommst du auf jeden Fall durch die Sicherheitskontrolle! Ich wünsche euch einen tollen Urlaub!
      – Eva

      Antworten
      • Hannah sagte:

        Hallo Eva, DANKE für die tollen, hilfreichen Tipps ?? Wir fliegen nächste Woche das erste mal mit unserem kleinen Mann 4 Monate. Meine Frage :wir haben ein ganz normalen Kinderwagen mit Babywanne. Man kann den Kinderwagen in zwei Teile trennen jedoch die Babywanne natürlich nicht zusammen klappen. Meinst du das das ein Problem sein könnte? Freue mich von dir zu lesen.
        Alles Liebe Hannah

        Antworten
        • Eva sagte:

          Liebe Hannah, wir sind beim ersten Flug mit einem großen Hartan Kinderwagen geflogen. Das war kein Problem. Aber schau sicherheitshalber nochmal auf die Regelungen deiner Fluglinien. Manche erlauben nur einen kleinen zusammenklappbaren Buggy. Bittet die Leute beim Check in an beide Teile einen Gepäckaufkleber zu machen. Dann können beide euch zugeordnet werden, falls sie getrennt werden sollten. Ansonsten würde ich ihn beim zusammen klappen einfach recht fest verzurren, evt so ein Kofferband o. ä. drum herum, damit die babywanne einfach drin und somit geschützt bleibt. Ich wünsche euch einen tollen Urlaub! Liebe Grüße, Eva

          Antworten
  10. Christina sagte:

    Halli Hallo, meine Maus ist 4 und fliegt nun zum ersten mal. Ich frage mich, ob sie schon aus dem Fenster schauen kann? Oder ob es an Bord Decken gibt, die man ihr unter den Popo legen kann? Wäre schade, wenn sie nur Wand und Sitz sieht und nicht wie es draußen aussieht.
    Liebe Grüße
    Chrissi

    Antworten
    • Eva sagte:

      Hi Chrissi, unser Sohn ist ca 1,10m und er kann nur aus dem Fenster schauen, wenn er sich auf den Sitz kniet. Wenn sie beim starten also angeschnallt sitzt, wird es schwierig mehr als den Himmel zu sehen. Decken drunter legen oder so, erlauben die Flugbegleiter aus Sicherheitsgründen nicht. Aber während des Fluges kann sie dann auf jeden Fall mal raus schauen, wenn die Anschnallzeichen aus sind ? Ich wünsche euch einen tollen Urlaub!

      Antworten

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*Dieser Beitrag enthält Werbelinks. Wenn du auf Links klickst, die ich empfehle, unterstützt du damit den Fortbestand dieser Webseite. Einige Links sind so genannte Empfehlungslinks. Du zahlst nichts extra. Aber falls du etwas kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Ich empfehle nur Produkte, die ich selbst nutze, liebe und von denen ich überzeugt bin.

Das könnte dich auch interessieren

Picadilly Circus mit Kindern
Baby trinkt Flasche im Flugzeug beim Start