Thailand mit Kind Dengue Mücke sticht gleich
[av_post_meta av_uid=’av-20kct‘]

Aktuelle Dengue-Fieber Warnungen für Thailand erschrecken viele Eltern vor der Reise nach Thailand mit Kind. Doch wie hoch ist die Gefahr für dein Kind und deine Familie Dengue-Fieber in der Regenzeit zu bekommen WIRKLICH? Hier erfährst du alles was du wissen musst um zu entscheiden ob du deinen Urlaub überdenken solltest.

In der Facebook-Gruppe machen sich gerade alle wegen Dengue-Fieber verrückt. Jetzt fängst du auch langsam an zu zweifeln. Im Internet findest du eine Warnung nach der Anderen. Hast du die Gefahr unterschätzt und solltest gar deinen Urlaub absagen?

Mein Ziel mit diesem Beitrag ist es dir zu helfen, dir ein akurates Bild von den tatsächlichen Risiken zu machen.


Das Kurz-Fazit für Eilige:

Dengue-Fieber in Thailand mit Kind ist generell bei Weitem nicht so gefährlich, wie dein Panik-Hamster im Kopf es dich glauben machen will.

Aber es kann Situationen geben, in denen das Risiko tatsächlich zu hoch ist. In der Regenzeit steigen die Dengue-Fieber Fälle grundsätzlich an. Ist ja klar, es gibt ja auch mehr Mücken.

Das bedeutet nicht gleich, dass du deinen Urlaub absagen musst. Du solltest aber schon die aktuelle Situation prüfen.

Dazu reichen Jahresdurchschnittswerte nicht aus, da ein aktueller Anstieg im „Großen Ganzen“ untergehen kann. Du brauchst die Infos zum aktuellen Monat.

Deshalb habe ich direkt die zuständige Stelle im thailändischen Amt für Epidemiologie kontaktiert. Wie du die monatlichen Informationen findest und vor allem, wie du sie bewertest erkläre ich dir unten.

Aktuelle Dengue Risiko-Übersicht in Thailand KOSTENLOS für dich!
Opt In Image
Dein Dengue-Risiko in Thailand

Aktuelle Dengue-Situation der letzten 3 Monate

Eine Methode wie du die Daten bewerten kannst

Aufbereitung der Daten des thailändischen Amtes für Epidemiologie

Ich schicke dir die Risiko-Übersicht im Tausch für deine E-Mail Adresse zu. Falls Du dies nicht möchtest, kannst Du sie auch hier erwerben.

Wir geben Deine Daten niemals an Dritte weiter. Du kannst Deine E-Mail-Adresse jederzeit mit nur einem Mausklick aus unserem System löschen. Bitte lese vor Deiner Anmeldung diese wichtigen Informationen zum Datenschutz sowie die Informationen was nach der Eintragung deiner Daten passiert.

1. Ist die Regenzeit wirklich so SCHLIMM?

Thailand mit Kind Dengue zur Regenzeit Mutter spiel mit Kind im Wasser

In den Zahlen vom thailändischen Gesundheitsamt (2016 und 2017) ist ganz deutlich erkennbar, dass die meisten Dengue Fälle in der Regenzeit und einen Monat danach liegen. In manchen Jahren sind die Werte aber auch dann noch gering genug, dass es sehr unwahrscheinlich ist, dass ihr Dengue bekommt.

Ist die Regenzeit also kein Problem?

Du hast es schon geahnt: Sie könnte eins sein. In manchen Jahren gibt es massive Dengue-Ausbrüche. Und genau die solltest du im Blick haben. Jetzt hat dein Panik-Hamster im Kopf dir bestimmt schon gesagt: Google mal!

Das Problem mit Nachrichtenartikeln? Sie sind so geschrieben, dass es interessant klingt.

Auch wenn die Zahlen eigentlich gut aussehen, kann man immer irgendeinen sinnfreien Prozentsatz ausrechnen. Und der weckt den Panik-Hamster auf. Nur, dass die Zahlen höher sind als in den Vorjahren macht sie an sich noch nicht gefährlich.

Der sicherste (und schnellste) Weg die Regenzeit in diesem Jahr zu beurteilen ist es also, wenn du die Zahlen selbst bewertest.

Bevor du jetzt sagst „Oh Gott! Zahlen!“: Lauf nicht weg!

Ich habe schon für dich vorgearbeitet.

Falls es in diesem Jahr tatsächlich einen massiven Dengue-Ausbruch in deiner Urlaubsregion gibt, darf dein Panik-Hamster eventuell berechtigte Zweifel an der Sicherheit von Thailand als Reiseziel für dieses Jahr anmelden. Also, sollen wir los legen?

2. Wie bewertest du die AKTUELLE DENGUE-SITUATION in Thailand mit Kind?

Thailand mit Kind Dengue Mücke sitzt auf der Haut

Zu bewerten ob es gerade einen für dein Kind RELEVANTEN Dengue-Ausbruch gibt ist nicht ganz so einfach. Sonst wärst du auch gerade nicht so unsicher. Aber keine Panik: Ich erkläre dir Schritt-für-Schritt, wie du vorgehen kannst.

Eine relativ einfache Methode für die Trockenzeit erkläre ich dir in Thailand mit Kind: So gehst du Dengue-Fieber gleich ganz aus dem Weg. Allerdings sind das Jahreswerte und ein aktueller Ausbruch könnte in dem Durchschnitt untergehen. Deshalb kannst du die oben genannte Methode in der Regenzeit nur als groben Richtwert nehmen.

Du brauchst die Zahlen vom aktuellen Monat! Und vor allem einen Weg diese zu beurteilen.

Nur woher?

2.1. MONATLICHE Entwicklung der Dengue-Fälle in Thailand

Die Zahlen veröffentlicht das thailändische Amt für Epidemiologie auf ihrer Webseite. Die schlechte Nachricht ist die Webseite ist auf thailändisch und die Informationen sind so verteilt, dass das hier komplett den Rahmen sprengen würde. Dies ist die Webseite, von der die Informationen kommen, falls du dir die Rohdaten selbst heraus suchen möchtest. Die gute Nachricht ist

Ich habe die monatlichen Informationen der Dengue-Situation in Thailand schon für dich aufbereitet.

Du kannst sie dir jetzt hier herunterladen:

Aktuelle Dengue Risiko-Übersicht in Thailand KOSTENLOS für dich!
Opt In Image
Dein Dengue-Risiko in Thailand

Aktuelle Dengue-Situation der letzten 3 Monate

Eine Methode wie du die Daten bewerten kannst

Aufbereitung der Daten des thailändischen Amtes für Epidemiologie

Ich schicke dir die Risiko-Übersicht im Tausch für deine E-Mail Adresse zu. Falls Du dies nicht möchtest, kannst Du sie auch hier erwerben.

Wir geben Deine Daten niemals an Dritte weiter. Du kannst Deine E-Mail-Adresse jederzeit mit nur einem Mausklick aus unserem System löschen. Bitte lese vor Deiner Anmeldung diese wichtigen Informationen zum Datenschutz sowie die Informationen was nach der Eintragung deiner Daten passiert.

2.2. BEWERTUNG der monatlichen Dengue-Fälle in Thailand

Jetzt willst du noch bewerten, ob die Zahlen alarmierend sind oder nicht. Dafür verrate ich dir gleich eine Faustregel, die ich von einem schlauen Mann gelernt habe. Sei dir aber bewußt, dass diese Zahlen für Thailand insgesamt gelten und die von deiner Urlaubsregion durchaus höher ausfallen können. Du willst endlich die Faustregel?

  • Wenn etwas 1 von 100 Personen passiert, dann wird es dir sehr wahrscheinlich irgendwann auch passieren.
  • Wenn etwas 1 von 1000 Personen passiert, dann wird es dir wahrscheinlich nicht passieren, aber wohl jemandem den du kennst.
  • Wenn etwas 1 von 10.000 Personen passiert, dann wird es dir sehr wahrscheinlich nicht passieren und wahrscheinlich auch nicht in deinem persönlichen Umkreis.

Die Zahlen in dem Download habe ich schon nach diesem Prinzip für dich aufbereitet.

Diese Beurteilung ist natürlich keine Garantie, dass du oder deine Familie sich wirklich nicht mit Dengue infizieren. Sie zeigt dir nur das statistische Risiko auf, dass das wirklich passiert. Mit dem Teilen meiner persönlichen Faustformel gebe ich dir ein Tool an die Hand, damit du dir selbst ein akurates Bild über die tatsächliche Lage in Thailand machen kannst. Die Entscheidung liegt schlußendlich natürlich bei dir. Und was jetzt?

Schau einfach in den Download hinein und checke ob das Risiko über 1 zu 1000 liegt. Wenn das Risiko sagt, dass sich 1 Person (oder mehr) von 1000 mit Dengue infizieren, würde ich zweimal überlegen, ob ich wirklich nach Thailand fahren möchte.

Um es etwas in Relation zu setzen: Wenn das Risiko z.B. 2 von 1000 Personen ist, bedeutet das, dass eine Person von 500 sich mit Dengue infiziert. Also aus deinem vollen A380 Flieger nach Bangkok wird eine Person wahrscheinlich mit Dengue zurück fliegen.

Wenn das Risiko unter 1 von 1000 Personen liegt, ist dein Problem endgültig gelöst? Ich würde dir gerne ein definitives ja geben. Aber mir ist wichtig, dass du auch die Limitation dieser Zahl kennst:

3. REICHT diese Bewertung für dich und deine Reise nach Thailand mit Kind aus?

Thailand mit Kind Dengue Kind schaut aus Tempel heraus

Ob dir die Bewertung oben ausreicht, kommt ganz auf dein persönliches Sicherheitsverlangen an. Ich möchte dich aber nicht mit den Zahlen so stehen lassen, sondern dir fairerweise auch die Limitationen zeigen:

Die gemeldeten Dengue-Fälle sind zwar grundsätzlich ein guter Indikator für deine Situation, aber es gibt 2 Probleme damit:

  1. Es kann Dengue-Fälle geben, die nicht gemeldet werden. Dafür kannst du in deine Bewertung einfach einen Puffer einbauen. Verdopple die Zahl zum Beispiel.
  2. Das viel größere Problem ist, dass Dengue-Ausbrüche sehr regional sein können. Es ist also möglich, dass das Risiko für Thailand insgsamt okay aussieht, für deine Urlaubsregion aber eigentlich zu hoch ist. Was kannst du also tun?

Wenn du das Risiko genau für deine Urlaubsregion wissen möchtest: Aktuelles Dengue-Risiko für genau deine Urlaubsregion in Thailand

Sorge definitiv immer für einen guten Mückenschutz. Dazu gehört z.B. ein Mosquitonetz fürs Bett, lange Kleidung und Mückenschutzmittel. Für die ganz Kleinen empfiehlt sich da Doctan Kinder (ab 6 Monaten) oder Ballistol Stichfrei Kids (ab 2 Monaten). Hier findest du noch mehr Tipps zum Mückenschutz in Thailand mit Kind.

4. FAZIT zu Dengue in Thailand mit Kind in der Regenzeit

Die Regenzeit an sich ist kein Grund, deinen Urlaub abzubrechen. Aktuelle Ausbrüche könnten es aber durchaus sein.

  • Verlass dich nicht nur auf Nachrichtenartikel, schau dir selbst an, ob es aktuelle Ausbrüche gibt
  • Jahreswerte sind nicht genug, lade dir die aktuellen Monatswerte herunter
  • Das Risiko für genau deine Urlaubsregion bis zur letzten Woche bekommst du hier
  • Denk daran kein Ibuprofen zu geben, falls dein Kind Fieber jeglicher Art bekommt. Das kann sehr gefährlich sein, falls es doch Dengue-Fieber hat.
  • Achte immer auf ausreichenden Mückenschutz

Und selbst wenn es euch erwischt: Dengue ist zwar definitiv eine richtig schwere Erkrankung. Unter medizinischer Versorgung heilt es in den meisten Fällen aber von allein. Wenn noch keiner von euch Dengue-Fieber hatte ist das Risiko Schweres Dengue-Fieber zu bekommen sehr gering.

Wenn du dich gut informiert hast, darfst du deinem Panik-Hamster also Gute Nacht sagen. Er hat hier nichts mehr zu tun. Und du darfst deinen Urlaub in vollen Zügen genießen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*Dieser Beitrag enthält Werbelinks. Wenn du auf Links klickst, die ich empfehle, unterstützt du damit den Fortbestand dieser Webseite. Einige Links sind so genannte Empfehlungslinks. Du zahlst nichts extra. Aber falls du etwas kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Ich empfehle nur Produkte, die ich selbst nutze, liebe und von denen ich überzeugt bin.

**Haftungsausschluss: Die hier dargestellte Bewertung stellt keine Sicherheit oder Garantie dar, dass du oder deine Familie dich nicht mit Dengue anstecken werdet. Es handelt sich lediglich um das statistische Risiko welches ich mit meiner persönlichen Faustformel bewertet habe um es greifbarer zu machen. Ich übernehme keine Haftung für deine Entscheidung nach Thailand zu reisen und mögliche Dengue-Infektionen.